Schuschu Club der Gefühle
Schuschu Club mit Gefühl zum Erfolg

Spiritualität - Von der Exoterik zur Innenschau

  • Neues Thema



  • 24.04.2017

    Dämonen Austreibungen


    Dämon

    Es ist eigentlich nicht verwunderlich, dass auf eine Schamanismus Therapie Praxis immer wieder Anfragen eingehen, Dämonen und böse Geister auszutreiben. Das bringen die Wörter Schamanen und Schamanismus mit sich. Erstaunt sind wir eher über die Häufung dieser Anfragen seit ca. einem Jahr. Früher gab es ab und an solche Arbeiten zu tun. Im Laufe des letzten Jahres nahm die Arbeit mit Dämonen, Dschinns, Psychogonen und vielen weiteren Untieren zu.
    [mehr...]


    5 finden das gut
    ShareGoogle+TwitterLinedInLike
    noch keine Antworten
    • 08.04.2017

      Spirituelles Europa


      Allee

      Die Schamanenstube ist derzeit mit vielen Anbietern aus dem deutschsprachigen Europa-Raum in Kontakt. Die Welt der Spiritualität scheint sich in einem Wandel zu befinden. Wir nehmen eine Zweiteilung wahr: einmal in Richtung seichte Esoterik, einmal in neue Formen von Therapien auf professioneller Ebene. Um uns dem Thema Spirituelles und Esoterik zu nähern, möchten wir einige Begrifflichkeiten etwas ausführen.


      Die Kurzfassung findet sich in der Schamanismus Zeitung:
      Schamanismus Zeitung
      [mehr...]


      4 finden das gut
      ShareGoogle+TwitterLinedInLike
      noch keine Antworten
      • 15.03.2017

        Vorahnungen und Präkognition


        Vorahnungen

        Vorahnungen sind sehr oft negativ, düster oder verheissen nichts Gutes. Die positive Vorahnung könnte man Zuversicht nennen. Die Zuversicht legt Sicherheiten in die Zukunft, die Vorahnung eher Bedrohungen, die sich erfüllen sollen. Die Frage ist nun, ob man mit Vorahnungen, also dem Legen von Bedrohungen in die Zukunft, erst zu dieser Zukunft kommt oder ob man vorher weiss, dass etwas passieren wird.


        Schamanische Praxis

        Die Praxis der Schamanismus Therapie arbeitet mit Ordnungen. Dem zugrunde liegt der Grundsatz der zugehörigen Gefühlslehre, dass Kraft sich in Ordnungen bewegt. Durch diese Bewegung von Kraft können Ordnungen weiter ausgebaut werden, wie Täler sich durch Flüsse immer weiter formen.
        [mehr...]


        4 finden das gut
        ShareGoogle+TwitterLinedInLike
        noch keine Antworten
        • 09.01.2017

          Kaffeedomantie das Kaffeesatzlesen


          Kaffeesatz

          Die Zeit der Rauhnächte wird gerne verwendet, ein wenig zu orakeln. Es gab früher den Brauch, dass das Wetter jedes Rauhtages für die Wetterprognose der zwölf Monate des kommenden Jahres verwendet werden konnte. Damals gab es noch keine Viermalvier-Autos, man blieb meistens über die eingeschneite Zeit zu Hause, kümmerte sich um das Vieh und arbeitete an Dingen, die sich in der warmen Stube erledigen liessen. Wenn Menschen in Stuben zusammen kommen, planen sie gerne. Da liegt das Weissagen nicht weit entfernt vom Träumen: wie wird wohl das Jahr werden? - Auch heute noch bringt die Weissagung uns Menschen Gutes: das Gefühl von Sicherheit.
          [mehr...]


          8 finden das gut
          ShareGoogle+TwitterLinedInLike
          noch keine Antworten
          • 06.06.2016

            Wünschen ohne Glauben


            Schamanismus Zeitung

            Dieses Thema der Schamanismus Zeitung «Schamanenstube Blatt» gibt es auch als Download:
            » Das Schamanenstube Blatt


            Der Wunschbrunnen

            Als die Schamanenstube 2008 den Wunschbrunnen eröffnete, war kaum abzusehen, dass sich darin nach acht Jahren über 24‘000 Wünsche finden würden. Jeder dieser Wünsche wurde gelesen und unpassende Wünsche wurden von ihm ausgeschlossen. Nach acht Jahren gibt es nun ein grosses Update: Anlass genug, etwas über das Wünschen zu schreiben.

             

             

            Was wünsche ich mir?

            Viele Menschen in unserer Zivilisation kennen das: man hat oft gar keine Wünsche. Das zeigt sich gerne zum eigenen Geburtstag, da man dieser Frage ausgesetzt wird. Man hat ja genug materielle Dinge und vielleicht obendrein seinen ganz eigenen Geschmack. Der Wunschbrunnen dreht sich also weniger um Wünsche nach materiellen Gütern. Wünsche nach den Lottomillionen oder ähnlichen Gewinnen sind sowieso schwierig, siehe dazu unsere Anleitung zum Wünschen. Dann bleiben für viele Menschen die Wünsche übrig, die sich um die Verbesserung des eigenen Lebens, um die Gesundheit und um bessere Zwischenmenschlichkeit kümmern. Hier finden sich viele Wünsche im Brunnen. Doch wie formuliert man sie?

             

             

            Verantwortung

            Der Hauptunterschied der Grundlagen der Schamanismus Therapie zu heutigen religiösen Vorstellungen über Schamanismus ist das Fehlen einer oder mehrerer höherer Mächte. Es gibt also nur einen selbst, um die Verantwortung für sich, sein Leben und seine Umwelt wahr zu nehmen. Das Fehlen von höheren Mächten beinhaltet ein Fehlen eines Glaubens. Wie soll man denn da etwas wünschen?

             

            Wünschen ohne Glauben

            Was bleibt, wenn kein höheres Wesen für die Erfüllung der Wünsche sorgt? – Man muss seine Geschicke selbst in die Hand nehmen und für sein Glück arbeiten. Ein Wunsch kann Führung sein, die man sich in klaren Momenten selbst angedeihen lässt. So lautet die vorhergehende Frage vielleicht nicht: was wünsche ich mir, sondern sie lautet: wohin möchte ich?

            Es geht zu einem grossen Teil um eine Führung. Eine Führung braucht ein Ziel und um zu diesem Ziel zu kommen, braucht es einen Weg. Was wäre, wenn man sich einen Weg formt als Formulierung eines Wunsches?

            Zum Beispiel könnte man sich wünschen: ich wünsche mir, Freude an meinen Arbeiten zu haben. Die Gedanken um das Wünschen führen zu einer unendlichen Frage: was ist denn der Sinn des Ganzen?

            Die Schamanismus Therapie hat dasselbe Ziel, wie jede Form der Therapie: die stete Verbesserung der Lebensqualität.

             

            Der Wunschbrunnen

            Hier eine Auflistung der Wunsch-Seiten. Vielleicht finden sich dort für jeden einzelnen eigene Inspirationen?

             

               Sich etwas wünschen

               Anleitung zum Wünschen

               Verwünschungen

               Meditation der Wunschkraft




            5 finden das gut
            ShareGoogle+TwitterLinedInLike
            noch keine Antworten
            • 11.04.2016

              Du lässt mich sterben?


              Schamanismus Zeitung

              Dieses Thema der Schamanismus Zeitung «Schamanenstube Blatt» gibt es auch als Download:
              » Das Schamanenstube Blatt



              Wenn man eine Therapie abbrechen muss oder sie nicht beginnen darf.

              Schamanen-Praxen und Schamanenschulen spriessen aus dem Boden wie Unkraut. Selbsternannt ist man ja schnell: ich bin Schamane/in. Das war’s. Das gipfelt in Anfragen, das schamanische Reisen bei uns lernen zu wollen, weil man eine Schamanenschule eröffnet habe.

              Die kunterbunte Mischung von sogenannten Schamanen oder Machtsüchtigen formt die Kundschaft mit. Schamanismus ist zur Billig-Esoterik verkommen. Der Prozess im Markt ist weit fortgeschritten, was auf eine Abnahme der Schamanen-Welle hindeutet. Das Aus der Reiki-Welle ging mit Angeboten der Reiki-Einweihung via Ebay einher. Vielleicht kriegt man dort bald ein Krafttier per Mausklick?

               

               

              Diagnose Krebs

              Vor einigen Wochen meldete sich eine Frau bei uns. Sie hat die ärztliche Diagnose Krebs bekommen. Sie wolle sofort kommen. Sie müsse eine Bestrahlungs-Therapie beginnen und möchte schamanisch-therapeutisch begleitet werden.

              Wir organisierten eine Kursteilnehmerin, die schon recht weit ist, sich dieser Geschichte mit uns gemeinsam anzunehmen. Kaum organisiert, kam die Absage der Frau. Sie müsse verschieben.

              So blasen wir alles wieder ab. Ist in Ordnung, sie musste in den Spital. Nach einiger Zeit meldet sie sich für einen Skype-Termin. Sofort spüren wir heraus, dass sie die Bestrahlung abbrechen möchte und nur auf schamanische Art „behandelt“ werden möchte. Das fordert für uns den sofortigen Abbruch einer noch nicht begonnenen Arbeit einer Schamanismus Therapie.

              Sie wird aufgeklärt und beginnt sich rauszureden. Nein, nein, sie werde die medizinische Behandlung nicht abbrechen. Das Lügen merken wir an verschiedenen Stellen, sogar im Orakelsee stellt sie Fragen, ob sie die Bestrahlung abbrechen solle und sich nur noch alternativ behandeln lassen solle. Die Kartenantwort ist: Frag den Arzt!

               

              Verständnis

              Man kämpft um sein Leben, da wird jedes Mittel recht. Die Regeln der Schamansimus Therapie sind aber eindeutig. Will jemand eine medizinische Betreuung abbrechen, beendet das die Therapie sofort.

              Man könnte sagen: der Kunde will ja nur überleben und die Qualen der Bestrahlung beenden. Aber Achtung: reicht dieses Verständnis für eine Straftat der Therapeuten? – Nein, definitiv nicht. Eigentlich müsste man den Kunden wegen versuchter Nötigung zu einer Straftat anzeigen.

               

               

              Ethik

              Es wird an das Verantwortungsgefühl appeliert: man sei quasi in der Pflicht, zu helfen, wenn man das könne. Das ist leider falsch. Mitleid durch Schuld darf in der Therapie nicht greifen.

              Die Ethik der Schamanismus Therapie ist von der Schamanenstube auf drei Säulen definiert:

               

              • dem Gesetz
              • der Psychotherapie-Ethik
              • den Maximen des ehrbaren Kaufmanns

               

               

              Du lässt mich sterben?

              Die Esoterisierung ist weit fortgeschritten. Wie bei jedem Extremismus, ist Aggressivität schnell zu spüren. Wie beantwortet man die Frage, ob man als Therapeut jemanden sterben lasse?

              Die Dame hatte gemäss ihren Aussagen eine 95%ige Heilungschance durch die Bestrahlung. Die Rückfrage, ob sie wirklich das Gefühl habe, dass man sie sterben lasse, nur weil man ihr sagt, sie müsse mit dem Arzt reden, nicht mit uns, lässt sie gerne als Druckmittel offen.

              Der Abbruch der Kunden-Beziehung und die Verneinung einer Therapie kam für sie natürlich unerwartet. Sie beendet das Ganze mit: „So ich weiß jetzt  dass es richtig ist die Bestrahlung sein zu lassen. Habe mir ein fast 4 stündiges  Seminar von Dr. Leonard  Coldwell  angehört“.

              Es bleibt, ihr gute Genesung zu wünschen.




              8 finden das gut
              ShareGoogle+TwitterLinedInLike
              noch keine Antworten
              • 27.03.2016

                Horoskop mit Runen


                Schamanismus Zeitung

                Dieses Thema der Schamanismus Zeitung «Schamanenstube Blatt» gibt es auch als Download:
                » Das Schamanenstube Blatt



                Runescope - das Runen Horoskop

                das tägliche
                Runen Horoskop

                [mehr...]


                7 finden das gut
                ShareGoogle+TwitterLinedInLike
                noch keine Antworten
                • 28.02.2016

                  Gratis Kartenlegen


                  Schamanismus Zeitung

                  Dieses Thema der Schamanismus Zeitung «Schamanenstube Blatt» gibt es auch als Download:
                  » Das Schamanenstube Blatt



                  Funktioniert Kartenlegen maschinell?

                  Schon in den frühen 80er Jahren hat der heutige Orakelsee Computer-Programme entwickelt, um die Wahrnehmung im sogenannt Übersinnlichen zu trainieren. Wir begannen mit den Zener-Karten: per Zufallsgenerator wurde im Computer eine der fünf Karten ausgewählt und man musste erraten, welche es war. Statistische Aufzeichnungen zeigten, dass die Erfolge oft mit dem momentanen emotionalen Zustand des „Ratenden“ zusammen hängen.

                  Der „alte Orakelsee“ ging dann als erster im gesamten Internet voran und liess online ein Kartenbild mischen und Karten auf eine Frage ziehen. Auf diese Auswahl und auf das computergestützte Kartenbild wurden die Antworten öffentlich gestellt. Das war damals ein riesen Erfolg. Der Andrang war so gross, dass unsere zeitlichen Kapazitäten die Betreuung des Sees nicht mehr zuliessen. 2011 beendeten wir das Orakel.

                  Aber eines war nach den vier Jahren des online Kartenlegens klar: Computer und Orakel können sehr nahe zusammen funktionieren.

                   

                  Der neue Orakelsee

                  Seit gestern ist der neue Orakelsee online. Eine weitere Hürde wurde genommen und das automatische Orakel mit spezifischen Antworten wurde geschaffen. Die Auswahl der Karten nutzt das bewährte Prinzip des alten Orakels und interpretiert nun eigenständig die gezogenen Karten, ohne menschliche Augen. In komplizierten Berechnungen werden die Karten in Verbindung gebracht und liefern eine computergenerierte, verständliche Antwort.

                  Das grosse Problem dabei war nicht mal die Richtigkeit der Aussagen, sondern das Formulieren in einer verständlichen Sprache. Deutsche Sätze zusammen zu bauen, ist für Computer sehr schwierig. Viele Versuche scheiterten. Wir orientierten uns erst an den generierten Horoskopen, die es ebenso lange schon gab. Doch das waren einfach Textblöcke, die ohne Zusammenhang aneinander gereiht wurden. Das reichte nicht für das Kartenlegen.

                   

                  Orakelantwort in Gedichtform

                  Die Lösung für die Umsetzung in eine verständliche Antwort liegt in einer Dichtform. Drei kleine Sätze beschreiben ein Bild, das im Kopf gemalt werden soll. Zum Beispiel: Da ist ein Haus, eine gute Nachricht trifft ein, Hilfe ist da. Eine derartige Antwort macht insbesondere für den Fragenden Sinn. Sie muss dennoch umgemünzt werden auf die Realität. So kann der Spruch heissen, dass ein Brief ins Haus kommt und jemand seine Hilfe anbietet. Es kann auch sein, dass es ein bauliches Problem mit einem Haus gibt und jemand kann es einfach reparieren. Die Antwort hängt natürlich von der Frage ab und erhält dadurch ihren Sinn.

                   

                  Gratis im Internet

                  Das Gratis Kartenlegen findet sich direkt auf der Startseite des Orakelsees. Für Runen-Kundler gibt es auch ein gratis Runen-Orakel aus der Feder von Tarot3d.

                   

                  Reaktionen

                  Die bisherigen Reaktionen sind alle positiv. Das automatische Orakel funktioniert perfekt. Probieren Sie es einfach aus: es kostet nichts.




                  6 finden das gut
                  ShareGoogle+TwitterLinedInLike
                  noch keine Antworten
                  • 15.02.2016

                    Mystik und Hingabe


                    Schamanismus Zeitung

                    Dieses Thema der Schamanismus Zeitung «Schamanenstube Blatt» gibt es auch als Download:
                    » Das Schamanenstube Blatt

                    Mystik

                    Es gibt kaum jemanden, den es nicht auf irgendeine Weise nach dem Mystischem zieht. Die Sehnsucht nach indianischen Tipi-Erleben, keltischem Druidentum, fernöstlicher Lebensweisheit oder anderen Richtungen ist in vielen Herzen verankert. Es gibt in unseren Augen viele Bedürfnisse darunter, die aus dem Alltag unserer westlichen Zivilisation geweckt werden. Wir haben die Chance, ein Leben zu führen, das nicht von Krieg oder grossen Nöten angehäuft ist. Wir können uns entfalten. Einige tun dies auch, gründen eigene Firmen und verwirklichen Träume.

                    Uns entführen Filme in eine Welt der Fantasie. Diese Fantasie weist gerne Merkmale auf, die von Ehre und Romantik geprägt sind. Die Schönheit irischer Hügel, Bergseen und Höhlen wie in „Herr der Ringe“ mischen sich mit ganz normalen Gefühlen wie Ängste und Unzulänglichkeiten wie z.B. in „Harry Potter“. Wir lassen uns gerne entführen und finden einen eigenen tieferen Kern im Erleben, der eine Sehnsucht hervor zaubern kann. Wir werden darin zu etwas Besonderem.

                    Stolz tut uns gut, ob in der Identifikation mit einem Helden, oder in einem gefühlten Wissen über Zugehörigkeit zu einer alten Gemeinschaft. Gedanken an vergangene Leben sind dann nahe und legitimieren das gute Gefühl.

                     

                    Ist diese Sehnsucht nutzbar?

                    Diese Sehnsucht nach Mystischem nutzbar zu machen, soll die Lebensqualität erhöhen. Oft geht dieser Drang in Richtung von Hoffnungen und leitet Reglementierungen ab, wie etwas sein muss. Die Mystik bekommt einen Touch des Heiligen, was die Nutzbarkeit auf Glaubensvorstellungen einschränkt. Im schlimmsten Fall wird das dysfunktional. Ein gesundes Mass an Träumerei, ja sogar Schwärmerei kann durchaus erhebend sein. Es führt oft nicht wirklich weiter. Denn jede Sehnsucht trägt das Verlangen nach mehr in sich.

                    Einige setzen Mystik künstlerisch um, malen Bilder oder erschaffen Musik, wie z.B. David Arkenstone. Da Leidenschaft eng mit der Sehnsucht verknüpft sein kann, kann sie zu einer Erfüllung führen.

                     

                    Hingabe

                    Eine der für uns höchsten Güter im Leben ist die Hingabe selbst. Das Lebensgefühl, etwas in Hingabe zu tun, kann hoch erfüllend sein. Ein anderes Wort dafür ist Leidenschaft, wobei es wohl dasselbe meint, aber von der Wortgestaltung her nicht genau passt. Die Objektivität des Wortes Leidenschaft ist eher von aussen wertend, statt von innen empfunden.

                    Ob diese Hingabe im Tanz oder im künstlerischen Ausdruck gelebt wird, spielt keine Rolle. Die Motivation für eine Hingabe kann durchaus die Mystik sein.

                    Die Hingabe verleiht der Mystik eine Aktivität. Sie wird gelebt, bewegt und erfüllt.

                     

                    Passive Mystik

                    In Filmen erleben wir die Mystik meist passiv. Das hindert uns daran, die Hingabe auch leben zu können. Im Kopf kann sich zwar vieles bewegen, doch es ist noch keine Hingabe, wenn man schwungvoll zum Getränk greift, während man sich auf dem Sofa verlustiert.

                    Die Mystik trägt die Gefahr stillstehender Hoffnung in sich. Diese bewegt nichts. Sie kann einfach schön sein: nicht immer muss sich für ein gutes Leben etwas bewegen. Genuss, Freude und Identifikationen können das Lebensgefühl ebenso heben.

                     

                    Am Ende möchten wir das Mass ansprechen. Um es zu finden, darf die Objektivität gerne ab und an ausbrechen und die Frage stellen: tut mir das emotional gerade gut, was ich hier sehe?




                    7 finden das gut
                    ShareGoogle+TwitterLinedInLike
                    noch keine Antworten
                    • 03.01.2016

                      Der Trick beim Kartenlegen


                      Schamanismus Zeitung

                      Das Thema in der Schamanismus Zeitung «Schamanenstube Blatt» gibt es auch als Download:
                      » Das Schamanenstube Blatt


                      Kartenlegen

                      Immer im Winter kommt das Thema des Kartenlegens auf. Die Raunächte eignen sich natürlich für die Zukunftsschau. Im Sommer ist das Thema Kartenlegen weniger gefragt. Technisch gesehen ist Kartenlegen primär eine beratende Tätigkeit. Diese Form der Beratung birgt allerdings einige Schwierigkeiten. Kartenlegen können heisst noch nicht, mit Kunden in einer Sitzung umgehen zu können. Ein sehr belastender Punkt ist die Machtattestierung durch die Kundschaft. Man tut ja etwas Mystisches, etwas Unverständliches. Vielleicht kann die Schamanenstube die Entmystifizierung der Zukunftsschau etwas unterstützen:

                       

                      Wie legt man Karten?

                      Bei dieser Frage geht es hier nicht um eine Anleitung. Diese gibt es zu Hauf, selbst aus der Feder der Schamanenstube. Es geht um die emotionale Befindlichkeit beim Kartenlegen und worauf man achtet, um gute Aussagen treffen zu können.

                      Es darf sich eine Grundstimmung beim Beraten einstellen, die sich auf der Sicherheit bewegt: man kennt die Karten in und auswendig, hat schon so viele Male die Karten gelegt, dass man Verbindungen zwischen den Karten ohne Nachdenken erkennen kann. Das intensive Üben legt Ordnungen beim Feld der Erinnerung, auf die man automatisch zugreifen kann. Das verhält sich ähnlich dem Autofahren: man denkt nicht darüber nach, ob man jetzt kuppeln, blinken, bremsen oder beschleunigen soll. Das Unterbewusstsein übernimmt diese Tätigkeiten. Diesen Teil der Grundstimmung beim Kartenlegen kann die Übung einem bringen. Die empfundene Sicherheit wandelt sich fast schon zu einem machtvollen Gefühl, die Karten vollständig im Griff zu haben. Das tönt abtrünnig, ist aber hilfreich für ein anderes Gefühl, das auf der Sicherheit seinen Tanz vollführen soll: die Intuition. Lateinisch meint die Intuition das hinein (intus) gehen (ire). Die Intuition kann man sich vorstellen wie das Gefühl, wenn alles richtig läuft und die Dinge einem zufallen. Heute sagt man dazu „im Flow sein“.

                       

                      Von der Bedeutung zur Deutung

                      Die Bedeutung der Karten zu kennen, ist eine Sache. Auf der empfundenen Sicherheit in eine Intuition zu kommen und die Karten miteinander zu verbinden, um Geschichten erzählen zu können, ist eine ganz andere Sache. Stimmt das Grundgefühl und ist man in diesem Flow, gibt es gewisse Hindernisse, die einem aus dem Flow raus katapultieren: Ängste wie das Versagen, Unsicherheiten über die vor einem sitzende Person und die Abwertung der eigenen Fähigkeiten aufgrund fehlender Hinweise, wie die Geschichte weiter gehen soll. Wie überall ist die Fixierung auf diese Hindernisse ein Garant dafür, sie erst recht auf den Tisch zu holen.

                      Um diesen Job zu machen, darf man sich sehr stark um sich selbst kümmern: mit seinen Ängsten und Unzulänglichkeiten offen umgehen.

                      Kartenlegen darf einfach sein. Das meint die Gefühlslage, in welcher man es tut. Das ist der ganze Zauber dahinter. Warum das Kartenlegen funktioniert, kann niemand mit Bestimmtheit sagen.

                      Die Schamanenstube geht aus der Gefühlslehre wie immer davon aus, dass die Karten sich in den Ordnungen finden, wenn sie nur in der richtigen Kraft bewegt, sprich gemischt werden. Ob das zutrifft, bleibt unbeweisbar. Solche Gedanken sind irgendwann auch nicht mehr sinnvoll.

                      Weiterführendes findet sich an folgenden Orten:

                       

                      Orakelsee

                      Tarot3d – das Live Orakel

                      Kartenlegen-Kurs

                      Die Halle der Runen-Karten


                      [mehr...]


                      12 finden das gut
                      ShareGoogle+TwitterLinedInLike
                      noch keine Antworten

                      Events


                      • Samhain - Ritual

                        31.10.2017
                        Der Event Samhein zelebriert das Ahnenfest für schamanisch Praktizierende und Interessierte

                      • Trommelabend

                        09.11.2017
                        Der Trommelabend erlaubt tiefe Trancezustände: erleben Sie private Zeit in Ihren Gedanken, Gefühlen und Visionen.

                      • Kräftehaushalt

                        17.11.2017
                        Der Kurs Kräftehaushalt vermittelt schamanische Kraftzauber und das Haushalten mit den Kraftgefässen in Ihren Innenwelten. Ihre Kraft bleibt bei Ihnen!

                      • Beltane Ritual

                        28.04.2018
                        Der Anlass Beltane: die Feier der Naturkräfte und das Eintauchen in die Bewegung