Schuschu Club der Gefühle
Schuschu Club mit Gefühl zum Erfolg

Spirituelle Intelligenz: die Natur

  • Neues Thema



  • 14.07.2017

    Visionquest Retreat Deluxe: Visionssuche als Therapiebegleitung


    Visionquest

    Die diesjährigen Visionssuchen in Graubünden laufen etwas anders als die vorherigen Jahre. Letztes Jahr lag zum Beispiel Schnee, dieses Jahr ist Sonnenbrand angesagt. Auch die Woche am Berg verläuft als therapeutische Begleitung. Das entwickelt sich durch stete Gespräche und Rituale zu sehr erfolgreichen Erlebnissen bei den TeilnehmerInnen. Wir freuen uns über diese gehaltvolle Zeit. Wir fühlen uns bestätigt durch das Vorwärtskommen. Das tut gut.


    Berg-Retreats

    Am Ankunftstag im Sertig erleben wir noch recht düsteres Wetter. Ein erster Versuch, noch im Regen hoch in die Berge zu gehen, scheitert nach der ersten Nacht. Kein Problem, wir verpflegen mit feinen Mitbringsel. Da wir wissen, die Sonne wird bald kommen, gehen wir die Visionssuchen ruhig an. In aller Gemütlichkeit werden Tabakfallen gefertigt und erste schöne schamanische Reisen und Rituale zeichnen sich ab. Die Berge arbeiten mit: das schamanische Reisen fällt allen sehr leicht. Die Berggeister holen einen nach dem anderen ab.
    [mehr...]


    2 finden das gut
    ShareGoogle+TwitterLinedInLike
    noch keine Antworten
    • 26.06.2017

      Das Vereinen von Ahnenkräften


      Nachthochzeit am Canovasee

      Es ist tief in der Nacht am Canovasee in Graubünden. Wir warten, bis die Braut dem Ruf des alles erfassenden Muschelhorns folgt. Die Hochzeitsgesellschaft ist versammelt um den Kreis der Liebe, dessen Grundlage ein Medizinrad bildet. Auf dem See schwimmen Duzende von Lichtern. Von weit her sieht man in der dunklen Nacht einen erhellten Ort. Die Braut schreitet in den Kreis und wird ihrem Bräutigam übergeben.
      [mehr...]


      2 finden das gut
      ShareGoogle+TwitterLinedInLike
      noch keine Antworten
      • 01.03.2017

        Frühlingsdepressionen


        Enten Erwachen

        Statistiken zeigen, die Selbstmordrate ist vor und während des Frühlings am höchsten. Warum ist das so? Gibt es Erklärungen für die emotionalen Zustände in dieser Jahreszeit, die Menschen schon seit jeher niedergeschlagen und depressiv machen? Neben hormonellen Geschichten scheint die Abweichung der Statistik nicht schlüssig erklärbar. Die Schamanenstube möchte diesem Phänomen nachgehen und einige Gedanken dazu teilen.


        Mögliche Ursache: Planungen und Vorbereitungen

        Wir Menschen planen fast ständig. Am liebsten haben wir eine Kaffeemaschine, die morgens schon aufgewärmt darauf wartet, dass wir sie nur noch lieb drücken. Die korrekte Kleidung für das Meeting haben wir gestern schon bereit gelegt. Alle Unterlagen liegen so drapiert auf der Anrichte, dass wir nicht umhin kommen, sie mitzunehmen, wenn mir die Autoschlüssel greifen. Vor der Vorbereitung steht die Planung. Wir planen mit unseren Handy-Minicomputern, was wir wann tun müssen, wann wir wen treffen werden. Planen kann heissen, Reue zu vermeiden. Sich vorzubereiten kann heissen, Sicherheiten für die nähere oder fernere Zukunft zu bauen. Das funktioniert recht gut. Wir sind uns das Planen und Vorbereiten gewöhnt.
        [mehr...]


        9 finden das gut
        ShareGoogle+TwitterLinedInLike
        noch keine Antworten
        • 24.06.2016

          Schamanische Sommer-Reise


          Schamanismus Zeitung

          Dieses Thema der Schamanismus Zeitung «Schamanenstube Blatt» gibt es auch als Download:
          » Das Schamanenstube Blatt


          Schamanische Sommer-Reise

          Wenn der Sommer in seine Kraft kommt. Schamanisches Reisen durch die Wälder:

          https://schamanenstube.com/schule/newsletter/schamanenstube-blatt-2016.06.20.pdf

           

           

           

          Wärmende Vorbereitung

          Etwas müde und erschöpft lasse ich mich an einem Waldrand nieder. Der Boden ist warm, das Gras zum Wald hin steht hoch. Ich verschwinde unter den Ähren und komme zur Ruhe.

          Amseln singen, Hummeln streifen über das Land. Es ist sehr friedlich. Ich lasse die Ruhe des Ortes auf mich wirken und sich in mir auszubreiten. Gedanken ziehen vorbei und verlieren im Atmen der warmen Luft ihre Wichtigkeit. Ich habe zwei Beine, zwei Arme, ich spüre meinen Brustkorb beim Atmen. Es ist Zeit, der Natur einen Besuch abzustatten.

           

           

          Eintritt in die Anderswelt

          Ein leicht schläfriges Gefühl lässt meine Augen sich schliessen. Ich höre das Summen der Insekten, das Bewegen des Grases, das Atmen des Waldes hinter mir. Ich lege mich hin. Die Sonne wärmt mein Gesicht. Mein rechter Arm hebt sich hoch und ich drehe mich nach links, um aufzustehen. Im Gras liegt ein Rehkitz, das auf seine Mutter wartet. Rechts am Waldrand hebt mein Waldkauz von einer Tanne ab und fliegt auf mich zu. Sie landet in meinem Nacken und wir gehen gemeinsam in den Wald hinein. Einige Meter weiter hören wir, wie die Amseln tief hinten ein Lied trällern, das die Schönheit des Federnkleides einer anscheinend bekannten Amseldame rühmt. Meine Schuschu schmunzelt und weist mit ihrem Flügel links an meinen Augen vorbei nach vorn. „Da nach hinten?“ Sie nickt oft nicht, sondern bewegt ihren Kopf von hinten nach vorne. Das wirkt wie so oft antreibend.

           

          Schamanische Kraft

          Der Wald wird dunkler. In gerader Fortsetzung unseres Weges wird ein erhellter Bereich sichtbar. Auf leisen Sohlen, nicht hörbar und nicht störend, bewege ich mich durch die Tannen. Noch im Dunkel verborgen, liegt die Lichtung vor uns.

          Knapp in der Mitte nehmen wir den Tanz blauer Schmetterlinge wahr. Es sind sicher zwanzig Stück.

           

          Krafttanz der Schmetterlinge

          In einem spiralförmigen Trichter fliegen die Schmetterlinge auf und ab. Der Raum um sie herum dreht sich mit, bis sich leichte Luftschwaden von den Bäumen her in das Drehen einfädeln. Es ist eine quirlige Lebensfreude spürbar, Tiere und Wald scheinen sich zu vereinen. Schuschu fliegt darüber hinweg und landet auf der anderen Seite auf einem Ast. Langsam nähere ich mich und werde von den Schmetterlingen umflogen. Ich bleibe stehen. Sie vollführen wieder ihren Tanz, um mich herum. Ein Gefühl spricht aus mir: der Sommer ist da.

           

          Lebenskraft mischt sich in mir mit Ruhe und Gewissheit. Schuschu nimmt wieder ihre beobachtende Haltung ein. Innere Kraft kann eine Ruhe spüren lassen. Ich fühle mich bereit für die Ereignisse des Sommers.

           

          Noch einmal atme ich die Anderswelt und sitze noch eine Weile am Waldrand.




          2 finden das gut
          ShareGoogle+TwitterLinedInLike
          noch keine Antworten
          • 01.05.2016

            Beltane - Bewegung der Natur


            Schamanismus Zeitung

            Dieses Thema der Schamanismus Zeitung «Schamanenstube Blatt» gibt es auch als Download:
            » Das Schamanenstube Blatt



            Die Bewegung der Naturkräfte nutzen

            [mehr...]




            5 finden das gut
            ShareGoogle+TwitterLinedInLike
            noch keine Antworten
            • 20.12.2015

              Neubewertung um die Raunächte


              Schamanismus Zeitung

              Das Thema in der Schamanismus Zeitung «Schamanenstube Blatt» gibt es auch als Download:
              » Das Schamanenstube Blatt


              Haben Sie gerade Pläne geändert?


              [mehr...]


              2 finden das gut
              ShareGoogle+TwitterLinedInLike
              noch keine Antworten
              • 03.12.2015

                Das Winter Ritual


                Fensterladen-Figur

                Einstimmung auf den Winter


                Es gehen vor Anfang Dezember schon einige Wochen ins Land, die Kälte bringen und die Jahreszeit Winter einläuten. Die Bewegung der Natur kommt wohl bald zum Stillstand, alles wird erstarren und seine Kraft in sich verschlossen haben. Kann man in diese Bewegung mitgehen, seine Kraft ebenso erstarren lassen und das Leben auf ein Minimum reduzieren? - Schamanismus versucht die Bewegung der Natur auch emotional nachzuvollziehen. Wie sieht das beim Erstarren aus?
                [mehr...]


                Find ich gut
                ShareGoogle+TwitterLinedInLike
                noch keine Antworten
                • 18.10.2015

                  Zauber des Fliegenpilzes


                  Fliegenpilz

                  Zauberwesen im Wald - die Fliegenpilze


                  Der Fliegenpilz-Kurs wird von einem Zauber erfasst: im tiefen Wald öffnet sich ein Raum voller Ruhe und spürbarer Erhabenheit: die Schule für Schamanismus Therapie nimmt Teil an einem grossen Fliegenpilz-Rat. Inmitten der roten Zauberwesen reist eine Gruppe Menschen in die Geheimnisse der Pilze und stellt das bekannte Fliegenpilz-Elixier her. Umwoben von einer mystischen Stimmung tauchen wir ein in die Tiefen der Erde und erleben den Wandel von Wasser in Feuer.
                  [mehr...]


                  Find ich gut
                  ShareGoogle+TwitterLinedInLike
                  noch keine Antworten
                  • 24.08.2015

                    Das Gewitter Ritual


                    Schamanismus Zeitung

                    Das Gewitter-Ritual als PDF herunterladen


                    Erlebnis Luft

                    Gerade im Sommer finden sich Orte, an denen man mit seinen Gedanken auch einmal allein sein kann. Sei es draussen in der freien Natur oder auf einem Balkon. Die Zeit, da sich ein Gewitter zusammenbraut, ist oft sehr spannend zu erleben.

                    Das kann so stark mitreissen, dass wir uns hingeben, uns dem sogenannten Element Luft zu widmen.


                    [mehr...]




                    5 finden das gut
                    ShareGoogle+TwitterLinedInLike
                    noch keine Antworten
                    • 24.07.2015

                      Visionen in der Umarmung der Natur


                      Murmeltiere

                      Visionen auf Visionssuche

                      Da sitzt man nun, allein, wie man denkt. Die Visionssuche hat begonnen und die Zeit beginnt zu verrinnen. Allein ist man allerdings nicht: die Natur um einen herum bettet einen immer tiefer in sich hinein. Anfangs scheue Tiere wie hier die Murmeltiere zeigen nach und nach Vertrauen und sehen in dem da sitzenden Menschen, der mit irgendetwas beschäftigt zu sein scheint keine Bedrohung mehr. Die Umarmung der Natur beginnt...

                      Gerne darf einem auf Visionssuche bewusst werden, dass man sich von der Welt zurück zieht und dennoch Teil eines anderen Systems wird: der Natur.
                      [mehr...]


                      5 finden das gut
                      ShareGoogle+TwitterLinedInLike
                      noch keine Antworten

                      Events


                      • Samhain - Ritual

                        31.10.2017
                        Der Event Samhein zelebriert das Ahnenfest für schamanisch Praktizierende und Interessierte

                      • Trommelabend

                        09.11.2017
                        Der Trommelabend erlaubt tiefe Trancezustände: erleben Sie private Zeit in Ihren Gedanken, Gefühlen und Visionen.

                      • Kräftehaushalt

                        17.11.2017
                        Der Kurs Kräftehaushalt vermittelt schamanische Kraftzauber und das Haushalten mit den Kraftgefässen in Ihren Innenwelten. Ihre Kraft bleibt bei Ihnen!

                      • Beltane Ritual

                        28.04.2018
                        Der Anlass Beltane: die Feier der Naturkräfte und das Eintauchen in die Bewegung

                      • Naturhochzeit

                        18.05.2018
                        Die Naturhochzeit im Medizinrad: das Handfasting für die Hochzeit, das Brautpaar als Ehepaar zu vereinen

                      • Litha Feuer-Ritual

                        23.06.2018
                        Mittsommer Feier Litha - schamanisches Ritual des Übergangs

                      • Mabon

                        22.09.2018
                        Der Mabon Anlass zur Tag- und Nachtgleiche. Selbstwert zur Erntezeit und Selbstdefinition in den Herbst hinein